Rettungstaucher

Die Ausbildung zum rettungstaucher besteht aus einem normalen Sporttauchschein, der international anerkannt ist und einer Einsatztaucher Ausbildung.

Inhalte dabei sind:

Sporttauchen

  • Brevet’s Orientierung, Strömungstauchen, Nachttauchen, Gruppenführung,

Tauchrettung

  • CMAS* und CMAS**

Einsatztauchen

  • Spezielle Suchmethoden
  • Heben von Fahrzeugen und anderen Gegenständen
  • Arbeiten mit Werkzeugen unter Wasser
  • Ausbildung in spezieller Tauchausrüstung
  • Rettung unter Eis

Voraussetzung:

  • Rettungsschwimmabzeichen Silber
  • Mitgliedschaft in der DLRG
  • Deutsches Schnorchel Taucher Abzeichen
  • Fachausbildung Wasserrettungsdienst
  • Sanitätslehrgang A
  • ärztliche Tauchtauglichkeitsuntersuchung

Die Ausbildung dauert mindestens 2 Jahre und wird mit einer praktischen und theoretischen Prüfung abgeschlossen.

 

Prüfungsinhalte

Theorie

  • Tauchmedizin
  • Arbeiten unter Wasser
  • Suchmethoden
  • Regeln und Vorschriften
  • Umwelt
  • Tauchrettung
  • Physik
  • Tauchpraxis
  • Tauchausrüstung
  • Einsatzlehre Tauchen

ABC

  • Streckentauchen
  • Zeittauchen
  • Streckenschnorchel
  • Tauchgerät antauchen und anlegen
  • Tieftauchen

 Gerätetauchen

  • Suchmethode
  • Rettungsübung
  • Arbeiten unter Wasser