Fachausbildung Wasserrettungsdienst

Der Einsatz im Wasserrettungsdienst stellt hohe Anfoderungen an die Rettungsschwimmer, die über die normalen Fertigkeiten der Rettungsschwimmausbildung hinausgehen.

Dersahlb wurde eine Reihe von bundeseinheitlichen Lehrgängen und Prüfungen geschaffen, die der Vorbereitung auf die Tätigkeiten im Wasserrettungsdienst dienen.

Der Einsatz im Wasserrettungsdienst ist bereits nach der Erfüllung der Grundvoraussetzungen und Abschluss der Basisausbildung möglich.

Fachausbildung WRD

Voraussetzungen

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Gültige Mitgliedschaft in der DLRG
  • Ärztliche Tauglichkeitsbeischeinigung

Basisausbildung

  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber
  • Erste Hilfe-Lehrgang (16 UE)

Aufbauausbildung

  • Sanitätslehrgang A
  • Deutsches Schnorcheltauchabzeichen
  • Sprechfunkunterweisung
  • Einführungsveranstaltung Wasserrettungsdienst
  • Einführung und Organisation des Wasserrettungsdienstes
  • Besondere Gegebenheiten des Wasserrettungsdienstes
  • Grundlagen der Einsatzlehre
  • Revierkunde
  • Seemannschaft und praktische Ausbildung
  • Rettungsschwimmpraxis
  • Betreutes Praktikum

Leistungen der Prüfung

  • Theoretische Prüfung
  • Praktische Prüfung
  • Kombinierte Übung
  • Rettungsübung
  • Einsatzübung