E-Mail an Christian Rinn:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

15.07.2017 Samstag Junior

Juniorretter der DLRG Konstanz 2017

Die DLRG Ortsgruppen Konstanz und Dettingen-Dingelsdorf können 18 neue Juniorretter in ihren Reihen willkommen heißen.

Nachdem die Jugendlichen zwischen 10 und 12 Jahren über den Winter im Kur- und Hallenbad ihre schwimmerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen mussten, erfolgte am Wochenende vom 07.-09. Juli die theoretische Ausbildung und Prüfung.

Der diesjährige Kurs stellte das Ausbilder-Team vor einige Herausforderungen. Da die Kurse der Ortsgruppen Konstanz und Dettingen-Dingelsdorf erstmals zusammengelegt wurden, startete der Kurs dieses Jahr mit einer Rekord-Teilnehmerzahl von insgesammt 20 Teilnehmern. War dies im Hallenbad dank unserer Nachwuchsausbilder noch kein Problem, mussten wir für das Abschluss-Wochenende neue Wege gehen: Die Übernachtung wurde in unser Wasserrettungs-Zentrum in der Weiherhof-Str. verlegt, da wir am Freibad Hörnle keine Übernachtungsmöglichkeiten für 18 Teilnehmer und 6 Ausbilder hatten. Der Fahrt ans Hörnle erfolgte mit dem MTW und ÖPNV.

Los ging es am Freitagabend mit den unterschiedlichen Gefahrenstellen an Seen, am Meer und Flüssen. Am Samstag morgen übten die Teilnehmer das Anlegen von Verbänden und lernten eine Hitzeerschöpfung oder ein Sonnenstich zu erkennen. Nach dem Mittagessen ging es dann ans Hörnle für einige praktische Übungen. Neben der Wiederbelebung wurden hier in Kleingruppen Übungen am Wasser gemacht - so mussten die Teilnehmer unter anderem einen Schwimmer 25m weit schleppen. Im Schwimmbad war dies deutlich einfacher als bei Wellengang und ohne Beckenrand. Auch diese Aufgabe meisterten unsere Teilnehmer. Die EH-Kenntnisse der Juniorretter konnten zum Teil gleich praktisch umgesetzt werden, da das Freibad an diesem Tag gut besucht war.

Auf dem Rückweg vom Hörnle wurde die Gruppe von Sturm und Hagel überrascht und hatte dadurch die Gelegenheit, sich eine in Konstanz eher seltene Wassergefahrenstelle real anzuschauen: überschwemmte Strassen. Der Sturm führte auch dazu, dass ein Teil der Ausbilder gegen 17:15 zum Sturmeinsatz auf den See alarmiert wurde. Da diese erst gegen 21:30 vollkommen durchnässt vom See zurück kamen, musste das Abendprogramm entsprechend angepasst werden. Die für den Abend geplante Funkrallye ist leider dem Wetter zum Opfer gefallen.

Am Sonntagmorgen mussten sich die Teilnehmer an die Theorieprüfung setzen. Zum Schluß mussten die Juniorretter noch mit Rettungsball und Wurfleine üben, bevor sie zu guter Letzt stolz ihre Urkunden und Juniorretter-T-Shirt in Empfang nehmen durften.

Christian Rinn
Ausbildungsleiter Jugend-Einsatz-Team

Juniorretter
Der Juniorretter ist ein Abzeichen, das zur Vorbereitung auf die Deutschen Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) dient.
Oft ist es so, dass Schwimmerinnen und Schwimmer das Jugendschwimmabzeichen in Gold erworben haben, aber noch zu jung sind, um ein Rettungsschwimmabzeichen zu erwerben. Um die dafür nötige Kondition und die Techniken zu erlernen, findet im Winterhalbjahr der Juniorretter-Kurs statt.
Für alle Juniorretter und Jugendlichen Rettungsschwimmer findet wöchentlich ein Training im Rahmen des Jugend-Einsatz-Teams statt.

Bei Interesse wenden sie sich an den Ausbildungsleiter Jugend-Einsatz-Team, Christian Rinn 

Kategorie(n)
Bericht, Hauptmeldung

Von: Christian Rinn

zurück zur News-Übersicht