Medienarchiv



DLRG in der Notaufnahme und im OP

Einen ganz besonderen Dienstabend mit vielen Highlights durften wir am Donnerstag, den 10. Oktober erleben: - Besichtigung der Zentralen Notaufnahme - Besichtigung des Schockraums - Besichtigung des Hubschrauber-Landesplatzes auf dem Krankenhausdach - Besichtigung des OP-Bereichs Wir fuhren zusammen mit diversen Einsatzfahrzeugen zur Zentralen Notaufnahme und wurden dort vom Chefarzt der Notaufnahme Hr. Prof. Dr. Quack begrüßt. Er führte uns durch die Notaufnahme und zeigte uns dann den Schockraum und erklärte uns, wie das Vorgehen bei Ertrinkungsunfällen und anderen Vorfällen im Schockraum ist. Besonders interessant war für uns, im Schockraum das ABCDE Schema in den Schränken wiederzufinden, und die minutengenaue Taktung im Schockraum, was wie lange maximal dauern darf. Nachdem alle Bereiche incl. dem „Decision-Room“ gezeigt und alle Fragen beantwortet wurden, ging es weiter aufs Dach, wo wir uns anschauen konnten, wo die Rettungshubschrauber auf dem Krankenhaus landen und welche Sicherheitsvorkehrungen es alle dort gibt. Zum Abschluss durften wir sogar in den OP-Bereich Im Umkleideraum wurden wir neu eingekleidet und gingen anschließend „ganz in grün“ durch die Räume für die Narkose-Einleitung, die OP-Säle und den Aufwachraum. Voller neuer Eindrücke und hochmotiviert beendeten wir anschließend unseren Dienst und fuhren wieder zu unserem Adlerhorst zurück. Auf diesem Wege vollen wir gern Hr. Prof. Dr. Quack und unserem DLRG’ler Bruno Zachenbacher nochmals ein riesengroßes Dankeschön sagen, dass sie diesen beeindruckenden Abend für uns möglich gemacht haben.